PortfolioFacebookPinterestYouTubeTumblrMein{BUCH}FollowImpressum



INSTAGRAM: kim.caroline

Montag, 3. März 2014

Grafikdesign Diplom-Arbeiten

Am Wochenende war es mal wieder soweit.
Das 7. Semester meiner Kommunikationsdesign-Schule hat ihr Diplom gemacht und am Abend gab es zwischen stolzen Gesichtern, angeheiterten Sekt-Köpfen, breiten Lächeln und Umarmungen auch eine Werkschau ihrer Arbeiten.
Zwei Male im Jahr geht ein siebtes Semester ab und macht Platz für ein Neues und jedes Mal wird dies mit einer schönen Diplom-Feier abgerundet, Zeugnisse, Reden und Blumen sind immer dabei.
In einem Jahr bin ich an deren Stelle und meine Aufregen bei dem Gedanken daran hält sich so langsam nicht mehr wirklich in Grenzen.
Doch zurück zu dem erschaffenen Design, welches ausgestellt wurde. Ich habe unter anderem Teile des Corperate Designs fotografiert, wie auch Produkt-Design, Plakate, Teile der Website, die jeder zu seinem Thema erstellen muss, wie auch kleine Zusätze, wie beispielsweise Aufkleber, Stempel und noch einiges mehr, je nach dem was eben am besten zu dem Thema passt. Man designt quasi alles einmal durch, als würde man seine eigene kleine Firma gründen.
Wie also so etwas aussieht und was das siebte Semester dieses Halbjahr so gemacht hat, seht ihr hier an kleinen Ausschnitten ihrer Arbeiten:



















Kommentare :

  1. toll! ich mag sowas ja echt gern und bin immer wieder fasziniert, was den leuten so durch den kopf geht und wie sie in der lage sind, das auch auf's papier zu bringen.
    sehr schöne ausschnitte!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  2. oh das sieht wirklich interessant aus! Hätte ich mir gerne auch in echt angeuckt. :)

    AntwortenLöschen
  3. müsst ihr ein CD machen oder ist der Umfang generell vorgegeben?
    ich mache mir auch schon jegliche Gedanken um meinem Bachelor - in einem halben Jahr geht's los - aber wir können komplett frei wählen, was wir machen.
    ich finde vor allem das verpackungsdesign zum Tee und das arrabiyya sehr schön. Und das IAN.
    Die Hurenkind-Webseite hat was sehr hipster-mäßiges :D zeitgemäß eben. Himbeerrot find' ich auch schön, aber was hat es mit den Maden auf sich? :-O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir müssen ein CD dazu machen, aber der Umfang an sich ist nicht vorgegeben, deshalb sieht man auch immer ziemliche Unterschiede.
      Ich finde die Bilder von Hurenkind klasse, nur ich glaube man müsste vielen Leuten den Namen erklären, kennen sich ja wenige Leihen so mit Typografie aus.
      Die Maden gehören zu Vermarktung von Insekten als Nahrungsmittel, durch Aufklärung über die Vorteile und Notwendigkeit der Alternative gegenüber Fleischprodukten in Deutschland. Das war ihr Thema.
      Also das Thema dürfen wir auch frei wählen.
      Und dir auch viel Glück, ich fange auch in einem halben Jahr an und man merkt jetzt schon wie doll man darauf zu steuert. Als nächstes steht die eigene Website an, deine habe ich mir gleich mal gemerkt. ;) Ich bin gerade sehr am Überlegen, ob ich bei "Sichtbar" bleibe, ich hätte doch gerne was englisches irgendwie. Namen für die eigene Person ist immer sehr schwer, Namen generell. :P Weißt du schon was du machen möchtest?

      Löschen
  4. Ich finde das so so so toll! :)
    Während meiner Ausbildung habe ich ja auch sowas gemacht, leider ist mein Studium jetzt sehr marketinglastig. Für meine Bachelorarbeit mache ich eine Webseite, aber mir fehlt einfach das Gestalten von Printprodukten. Die Sachen oben sind alle so schön, da bekomme ich wieder richtig Lust, mehr selbst zu gestalten.
    Das Himbeerrot gefällt mir übrigens am besten ;) Vegan und tolle Gestaltung, hach :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da sind unglaublich tolle Arbeiten dabei. Das würde mir auch Spaß machen, so ein komplettes CD umzusetzen... hach. <3

    AntwortenLöschen
  6. wow, da sind einige sehr schöne arbeiten entstanden! ich steh ja total auf schöne grafik :)

    AntwortenLöschen

Thank you. ♥