PortfolioFacebookPinterestYouTubeTumblrMein{BUCH}FollowImpressum



INSTAGRAM: kim.caroline

Montag, 13. Januar 2014

Ein Lächeln.

Du sitzt da. Auf der Kante deines Bettes und starrst geradeaus durch das Fenster hinaus. Keine Regung in deinem Gesicht, deinem Körper, deinen Emotionen. Die Gedanken laufen um die Wette, passen auf nicht zu stolpern und kurz bevor es gefährlich wird lenken sie dich zurück. Du zwinkerst, erwachst und ziehst deine Augenbrauen so zusammen, dass deine Stirn sich in lauter kleiner Falten verwandelt. Während du zwar noch immer zum Fenster siehst, siehst du nicht mehr das dahinter, sondern die Scheibe selbst, von jetzt auf gleich kommt dir der Gedanke, dass du mal wieder das Glas putzen könntest, man könne ja kaum noch hinaus blicken und da fällt dir auf, dass du nie richtig die Dinge dahinter betrachtet hast, sondern eine andere Welt. Eine die vielleicht den gegenüberliegenden Baum beinhaltet, den einen oder anderen Busch, die Amsel auf dem Ast, aber sonst keineswegs der da draußen gleicht, du hast dir eine andere gemalt, ein imaginärer Pinsel fuhr seine Kreise und wie durch Magie hast du mit einem einzigen Farbstrich etwas Neues erschaffen. Es ist schön dort und du bist dort, so wie du dich immer sehen wolltest, du würdest am liebsten ewig dort bleiben, doch ehe du dein Lächeln gefunden hast erscheint ein innerer Sog, der dich zurück in die Realität sieht. Enttäuscht bemerkst du, wo du wirklich sitzt, gerade noch geflogen. Wo ist dein Lächeln hin? Du könntest weinen, doch du könntest auch dem Klopfen an der Türe Eintritt gewähren und dem Gesicht entgegen sehen, welches seine Lippen bewegt. So richtig verstehst du ihn nicht, aber er muss dich wohl mögen, denn er scheint sich um dich zu kümmern, drückt die einen heißen Kakao in die Hand und da ist es plötzlich. Das zaghafte Lächeln im Hier und Jetzt.



Außerdem mache ich mit diesem Foto bei der Aktion von Julie&Fee mit, sie nennt sich "Foto der Woche". 

xx

Kommentare :

  1. zuerst einmal, Dankeschön für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog :)
    Ich kenne das Gefühl was du beschreibst. Ich schreibe es zwar ungern, aber es sind eben "die kleinen Momente im Leben die das Leben ausmachen". Vor allem wenn man jemanden hat, der einen immer wieder in die Realität zurück holt. Mit schönen Dingen… eben mit einem Kakao und einem Lächeln :)

    lg

    AntwortenLöschen
  2. tolles foto ♥ schön so ein lächeln in der Tasse :)))

    Lieben Gruß
    Sanzibell by Sarah Annabell

    AntwortenLöschen

Thank you. ♥