PortfolioFacebookPinterestYouTubeTumblrMein{BUCH}FollowImpressum



INSTAGRAM: kim.caroline

Dienstag, 29. Oktober 2013

Herbstlich

Draußen wird es langsam kühler, der Wind wird frisch und garstig, saust dir um die Ohren, lässt dich zittern und bringt all die gefallenen Blätter in Aufschwung. Sie tanzen und wirbeln herum. Ich saß im Auto, als ich es entdeckte, ich fuhr eine ländliche Straße entlang, die Sonne strahlte durch die Wolkendecken, die Felder golden, die Bäume in Unruhe und der Boden? Er vibrierte. Wie konnte das sein? Er flackerte, wie Wüstensand durch Hitze, jemand musste die Erdkugel geschüttelt haben, doch ich spürte nichts, denn was diesen Augenblick ausgelöst hat, war der unsichtbare Wind, ein kleiner Sturm, der unzählige Blätter auf und ab fallen ließ, sie berührten kaum den Boden, so wild waren sie, den ganzen Weg entlang sah es aus, als würde alles vibrieren. Braun und gold, gelb und rot.
Schön kann es sein, warm und blinzelnd siehst du der Sonne entgegen, während deine Ohren rot werden, die Kühle lässt deine Piercings erkalten und du wünschtest dir eine Mütze zum Schutze zu haben, die Nase fängt an zu glauben laufen zu können, doch deine Hände finden es gemütlicher in den Taschen deiner Jacke. Nur zum Sammeln der Kastanien, dieses rostbraun, die frisch gestürzten, glänzend und so glatt, holst du sie heraus. Doch sei vorsichtig, ihre Schalen sind hart und die Stacheln können dich verletzen, darin das unförmige runde Ding, ihre weißen Stellen irgendwie feucht. Du denkst zurück an die Kindheit und im Geiste sind es nicht einfach nur Kastanien, es sind Figuren, es ist eine Giraffe und ein Männchen, ein Igel oder ein Hund, sie stehen auf deiner Fensterbank, geblendet vom Licht und ab und zu hast du sie durch deine Fantasie zum Leben erweckt. Jetzt, in der Gegenwart hältst du sie in deinen Händen und wenn du genau hinsiehst kannst du manchmal etwas mehr erkennen, dieses kleine Ding liegt in seiner Schale wie ein Embryo, zu frisch, ungeboren.

{iPhonography}







Kommentare :

  1. Hey =)

    Sehr schöner Text und traumhafte Fotos! Ich liebe das erste! Schon alleine von der Raumaufteilung her, aber auch von der Farbe und der Einfachheit ... Toll! =D

    LG
    Elisabeth
    http://elisabethgatterburg.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  2. Interessanter Post und schöne Bilder! :-)
    Ich blogge erst seit kurzem und freue mich immer über Lob und Kritik und vorallem über neue Leser. Vielleicht hast Du Lust und schaust mal vorbei?
    Alles Liebe Donna

    AntwortenLöschen
  3. Toller Text. Der trifft das Herbstfeeling wirklich gut. Und ich mag die zwei Fotos dazu.

    AntwortenLöschen
  4. tolle Fotos & vielen Dank für deine Kommentare <3
    Meine Katzen sind eine Mischung aus Siam & Sphynx, also sind sie halbe Nacktkatzen.. haben aber doch sehr viel Fell abbekommen :-)

    diamonds aren't forever

    AntwortenLöschen
  5. Erstmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Freu mich immer sehr wenn ich welche von dir lese! :)
    Und hey wow, toller Post!!
    Die Fotos sind richtig schön!

    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    AntwortenLöschen
  6. der Text ist richtig schön, bringt tolle Emotionen rüber!

    AntwortenLöschen
  7. Hey. Ich hab deinen Blog vorgestellt! :)

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank! :)
    Die Location hab ich mal beim Wandern entdeckt. Solche Orte habe ich noch ein paar auf meiner Liste, aber gerade Kundenshootings kriege ich oft selten hierher in die Berge... ^.^

    AntwortenLöschen
  9. wow tolle bilder ♥

    www.chicchoolee.com

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht richtig toll aus, wirklich! ♥

    AntwortenLöschen

Thank you. ♥