PortfolioFacebookPinterestYouTubeTumblrMein{BUCH}FollowImpressum



INSTAGRAM: kim.caroline

Freitag, 2. August 2013

Schnelllebigkeit

Es geht in diesem Post nicht darum wie schnell die Zeit vergeht oder wie die Technik voran schreitet.
Es geht um die nicht vorhandene vorgegaukelte Liebe. 
Zwölfjährige Kinder, und wenn ich Kinder schreibe, meine ich auch Kinder, schwärmen von ihrer großen Liebe und denken an das Blut vergießen, wenn diese endet. Wir können darüber schmunzeln oder uns fragen wo das noch hinführen soll. Doch diese Menschen sind jung und unerfahren.
Was aber wenn sich dieses pubertäre Verhalten fortsetzt? Wenn erwachsene Männer, und wenn ich Männer schreibe, meine ich eigentlich noch Jungs, beinahe genauso benehmen? Wenn sie die Freundin, der Schwester, der Freundin ihres Herzmädchens ausquetschen, wenn sie keinen Mumm beweisen (bei Facebook schreiben ist nicht sonderlich mutig) und wenn sie letzten Endes doch per Textmail halbwegs rausrücken was sie fühlen oder zu fühlen vorgeben, aber erfahren, dass ihre unwahrscheinliche Zuneigung keine Erwiderung erwarten kann? Wo dieses Mädchen, die junge Frau, doch so besonders war, sie war anders, und sie war schön. Dann ist das Leben für sage und schreibe einen ganzen Tag unglaublich gemein und man denkt wieder einmal an das Blut, welches über die eigene Haut fließen könnte. Aber was wäre denn diese große Liebe, wenn nicht morgen schon eine Neue um die Ecke käme? Hey, das Leben ist ja so schön, du, Mädchen, deine Haare (die Augen können es nicht sein, die waren erst gestern noch dran), so awesome baby. Und wer sagt es denn? Dieses Mal klappt es doch tatsächlich, es gibt doch noch diesen Amor, von dem alle sprechen und sein Pfeil flitzt durch die Gegend, wie er selbst nicht einmal Bogen schießen könnte. 
Facebook teilt dann diese freudige Nachricht, dass man in einer Beziehung sei, es wird gelacht und gratuliert, die Letzte längs vergessen, wie wunderbar!
Außer Nachts, während man schläft, träumt, wem gehört nur dieses Gesicht und wieso vergisst mein Unterbewusstsein nicht so schnell, wie ich? Oder soll ich lieber sagen verdrängen, sich selbst belügen und noch schlimmer, das arme arme neue Ding.






Kommentare :

  1. Hallihallo! :)

    Das ist ein sehr tiefgründiger Text.
    Auch wenn ich nicht ganz durchsteige hat mich das doch ein wenig mitgenommen ;)
    Du hast ein Talent zum schreiben!

    Und ja, ich habe den Header gezeichnet & danke!

    liebe Grüße, elisa ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ja bei Portraits finde ich schwarz-weiß schön aber Natur-Bilder im Sommer finde ich Farben aber besser :)Naja ist ja auch Ansichtssache :)!
    lg

    AntwortenLöschen
  3. besonders dem anfang des textes kann ich nur zustimmen...
    lg<3

    AntwortenLöschen

Thank you. ♥