PortfolioFacebookPinterestYouTubeTumblrMein{BUCH}FollowImpressum



INSTAGRAM: kim.caroline

Sonntag, 14. Juli 2013

Stück Fleisch, what else?

Modeln.
Ich stehe mehr hinter, als vor der Kamera, dennoch model' ich seit meinem 16. Lebensjahr immer mal wieder nur zum Spaß.
Gerade habe ich ein lukratives Angebot gesichtet und dachte mir, wieso nicht?
Als Arbeitgeber, so denke ich mir, möchte man doch etwas zu der Person, die sich bewirbt, wissen, oder nicht? Nein! Irrtum!
"Das sollte uns weshalb interessieren?" BAM. In die Fresse.
Ich bin kein Mäuschen. Also kontra.
"Wir suchen ein Model, keinen Fotografen, einen Menschen (wirklich menschlich?), der sich auf einen Job fokussiert (noch schön und gut), und keinen der sich während der Arbeit einmischt, und diskutiert, was man besser machen könnte".
Alles klar. F*** dich. Lächel, lächel, nehmt mich trotzdem!

Doch mal ehrlich? Was ist man? Ein Stück Vieh, das abgelichtet wird, so wie die Auftraggeber es wollen, man verrenkt sich, hat hinterher Schmerzen, man sieht in die Sonne, hinterher nichts weiter als einen gelben Punkt vor den Augen, die Haut brennt, die Füße tun weh, man hält die Klappe, man sagt nichts, erstrecht gibt man keine Ratschläge, man grinst nur, wenn es verlangt wird und wehe du jammerst! Das Bild muss schließlich gut werden! Hinterher: "Wow, bin ich das?" "Nein, das bist du als Photoshop-Puppe".
Und wenn alles fertig ist, der Fotograf zufrieden oder viel mehr der, der es ihnen lehrt, wirst du gegrillt, verspeist, oder gleich weggeworfen, Reste kommen in den Müll, so ist es doch. Oder?

Nicht immer.
Versteht mich nicht falsch, mir bringt der Job Spaß. Beide Seiten.
Ich bin auch Fotograf, oder auf dem Weg dahin einer zu werden, doch ich bin auch Mensch, zumindest nehme ich das an. Ich kenne beide Seiten. Ich setze mich in das Model hinein, ich lasse es sprechen, spucken, lachen, auf Klo gehen.
"Das kommt, weil du noch übst, du bist jung, du fängst erst an".
Achso, wenn ich also Profi bin, werde ich auch Arschloch. So ist das, na dann, viel Spaß ihr Marionetten, ich freue mich schon, wenn ich euch schubsen darf, in den Teich voller lechzender Blitze.

Und so lange? Lasse ich mich noch schubsen, bis ich ihnen vor die Füße rotze.

     Vor der Kamera:


                                    
  Hinter der Kamera:









Kommentare :

  1. oh - wow sehr tiefgründiger Text!
    Wobei doch die besten Aufnahmen entstehen, wenn die Chemie doch zwischen Fotograf und Model stimmt ...

    Vielen Dank ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder - beide!
    Würde auch gerne für dich vor der Kamera stehen, wenn ich das so lese :)

    Liebe Grüße, Vanny ♥
    Leere Zeilen

    AntwortenLöschen
  3. Mhm, ich weiß nicht. Als Fotografin weiß ich ja wie manchmal mit den Models umgesprungen wird... aber ich schätze das ist einfach immer so eine Sache mit den Models. Ich hatte neulich einfach eine Geschichte, wo ich mir auch gedacht hab: Mensch Mädel, du bist Model und nicht die Chefin hier.
    Generell bin ich ein Mensch, der sehr freundlich mit allen umgeht. Ich mag es, wenn einfach alle wirklich gerne daran arbeiten ein tolles Foto zu schaffen. Und gute Atmosphäre ist meiner Meinung nach auch wirklich wichtig für gute Fotos.
    Aber leider gibt es unter den Models genauso schwarze Schafe wie unter den Fotografen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu deinem Kommentar:
      Natürlich, da hast du Recht, es gibt überall Nörgler und schwarze Schafe, den Post schrieb ich aus einer wahren Geschichte heraus, und die Art sich als Auftraggeber dermaßen übergeben und vor allen Dingen überheblich zu benehmen ist einfach unmenschlich meiner Meinung nach. Das man höher steht und das sagen haben sollte steht dabei außer Frage, nur es kommt auf den Ton und die Wortwahl, das Verhalten drauf an.

      Löschen
    2. Da kann ich dir natürlich nur zustimmen, keine Frage. Mir liegt nur so ein Verhalten dermaßen fern, dass ich es echt nicht verstehen kann.
      Und ich hab dann wiederum das Problem, dass ich bei manchen Models nur noch den Kopf schütteln kann... ^^

      Löschen
    3. Stimmt schon, wer hat schon gerne, dass man sich in seine Arbeit einmischt, wenn man glaubt, auf dem richtigen Weg zu sein. ;)

      Löschen
    4. Das sowieso. ;)
      Aber wenn ein Model ankommt und sich nicht abschminken lassen will, krieg nicht nur ich Schweisausbrüche. ;)

      Löschen
    5. Haha, ja okay, das ist auch ein unprofessionelles Verhalten vom Model dann. Wird ja schließlich meist wieder geschminkt und das doch in den häufigsten Fällen sehr angenehm und schön.

      Löschen
    6. Das würde ich auch sagen. Vor allem können Visagisten das in der Regel auch richtig gut. Aber zu sagen: ich bin doch nicht nur Kleiderbügel! und sich deswegen nicht fürs Shooting umstylen zu lassen, ist schon eine schwierige Reaktion. Da waren wir alle etwas baff. ^^

      Löschen
  4. Echt tiefgründige Bilder und der Text auch. Ich stimme dir da schon zu :)
    Wie läuft es so mit deinem buch?

    AntwortenLöschen
  5. ♥ ♥ ♥

    Dein Blog ist toll.Ziemlich harte Worte und so schöne Fotos.
    Schau doch auch mal bei mir vorbei.
    Ich würde mich auf jeden Fall freuen!!

    Vanessa

    http://thetivafever.blogspot.de

    ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  6. Super schöne Bilder. Vor allem das letzte gefällt mir gut. hat super viel Ausdruck und der Fokus liegt wirklich genau auf dem Auge. Tolle Arbeit!

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde beide Bilder toll! Sowohl vor als hinter der Kamera hast du Talent!

    Harte Worte aber die passen wie die Faust aufs Auge!


    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    AntwortenLöschen
  8. Starker Text!
    Im Modelteil nennst du genau die Argumente die mich dazu bringen, Angebote zum Modeln immer wieder abzulehnen. Ich bin gerne vor der Kamera, aber ich finde man muss Spaß haben dürfen dabei. Man ist doch kein Roboter.

    Übrigens wegen dem Pentax Objektiv: Du bist schon die zweite Person die ich kenne außer mir :D Also meine Schwester hat es auch, und mir fällt gerade ein, dass ich auf Flickr einen Contact hab, der es auch tut. Also bist du nr. 3 :D Ich liebe dieses Teil wirklich :) Da kann das Canon Plastikschrottteil nicht mithalten :D
    LG
    Lili

    AntwortenLöschen
  9. Dankeschön :)
    Sehr schöne Bilder, das mit dem Modeln hast du echt drauf.
    Ein sehr deutlicher Text, finde super das du das mal ansprichst.
    Anneke ♥

    AntwortenLöschen
  10. Interessanter und realistischer "Bericht". Es ist schön dass es noch Leute gibt, die es locker angehen lassen, und nicht so verdammt todernst sind. Da merkt man dass es für die einen der Beruf ist und für die anderen die Berufung.
    Schöne Bilder die Du hier zeigst, sowohl vor als auch hinter der Kamera.

    AntwortenLöschen

Thank you. ♥