PortfolioFacebookPinterestYouTubeTumblrMein{BUCH}FollowImpressum



INSTAGRAM: kim.caroline

Samstag, 11. Mai 2013

Muttertag (DIY)

Es könnte ungerecht erscheinen, aber die Sitten zu Muttertag sind mir doch lieber als die von meinem letzten Post. Das geht nicht nur mir, sondern auch vielen anderen so. Weshalb? Müsste ich wohl erstmal Psychologie studieren. 
Ich zumindest möchte meiner Mutter an diesem Tag noch einmal ausdrücklich sagen, dass ich ihr dankbar bin für die Dinge, die sie tut, für die Unterstützung und die Liebe, die sie mir schenkt.
Eine Mutter ist eine Person, mit der du dich streiten kannst, auf die du sauer sein kannst und bei der du beschließt, nie wieder ein Wort mit ihr zusprechen und trotzdem kannst du sicher sein, dass du sie nicht verlieren wisst und spätestens nach ein paar Stunden, wenn man sich dann traut, liegt man wieder in ihren Armen. Zugegeben, dieses Trauen Fehler und falsche Sätze einzugestehen ist nicht gerade so meins, gut, dass ich da so eine Frau im Haus habe, die es hasst Mutti genannt zu werden, die aber nachgeben und mit eingeknicktem Schwanz, aber erhobenen Hauptes und offenem Herzen zu mir kommt und wir wieder lächeln können. 
Seit nicht nur am 12.05. nett zu eurer Erzeugerin, ich kann euch verraten, die Kleinen lieben es, wenn man ihnen ab und zu sagt, dass man, obwohl man schon erwachsen ist, sie immer noch lieb hat und manche von ihnen genießen jede Streicheleinheit, meine zum Beispiel bettelt und hechelt vor mir kniend, nur um ein Tätscheln ihres Kopfes zu ergattern. Okay, das war geflunkert, aber ich wette, sie würden es tun.
DIY

Ihr nehmt ein rechteckiges Blatt Papier, faltet die eine Ecke zur anderen, macht aus diesem Quadrat noch ein kleineres, so wie man es auf dem Bild sieht. Von der Ecke (gegenüberliegend der offenen Seiten) schneidet ihr dann ein Herz aus.



Als nächstes nehmt ihr eine härte Pappe, zum Beispiel die Rückseite eines College-Blockes oder auch die von einem Karton. Auch daraus schneidet ihr zwei gleich große Herzen, was nicht ganz so leicht zu schnippeln ist.



Anschließend klebt ihr ein hübscheres Papier auf eine Seite dieser Pappherzen. Das kann Bastelkarton, Geschenkpapier oder sonstige Folie sein. Ich habe hierfür eine Art Stoff verwendet, den man auch zum selber Basteln von Lampen benutzt.



Habt ihr beide harten Herzen fertig, klebt sie sich gegenüberliegend auf euer zuvor ausgeschnittenes "Kleeblatt". Vorher würde ich aber raten, auf dessen Innenseite ein paar kleine Sprüche, einen lieben Text, Zeichnungen oder sonstiges zu schreiben, da ihr noch eine glatte und gut zu bemalende Ebene habt. Kleben auch die Härteren Herzen könnt ihr das Ganze zusammen falten und natürlich wieder auseinander, dies wirkt dann wie ein 3D-Effekt.

 
(iPhone'ography)
Wenn ihr also wissen wollt, wie das Ganze aussieht, klickt diesen LINK, dort präsentiere ich euch meine kleinen Geschenke zum Muttertag in meinem ersten YouTube-Video.
Bitte beißt mich nicht, ich bin kein Profi darin.

PS = Pfannenkuchensüß: Da der Post etwas spät kommt, dürft ihr es gerne auch zu einem anderen Tag nach basteln oder bis zum nächsten Jahr warten.




Kommentare :

  1. Vielen vielen Dank! :) ich hoffe, sie gefallen dir!

    Dein DIY ist ja zuckersüß!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kim
    Ich freue mich, dass du bei der Wanderbuchaktion mitmachen magst. Leider ist das Buch aber abhanden gekommen.

    AntwortenLöschen
  3. die Idee ist wirklich toll!
    Süßes DIY- ich liebe selbstgemachte Sachen.
    Schönen Abend dir.
    Maren Anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  4. danke für dein comment!
    ne, die 6. staffel gg kenn ich noch nicht :( du?

    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt eine tolle Idee! Ich hoffe ich kann mich nächstes jahr noch dran errinern :) Sonst könnte man es ja auch vielleicht als süße Geburtstags Karte benutzen oder so :)

    /Cindi

    http://cherriesandsunflowers.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Haha, ein sympathischer Eintrag :) ich mag den Schreibstil.
    vielen lieben Dank für deinen Kommentar. :)

    http://justanothercopycat.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. meine mama steht gaaar nicht auf muttertag.
    daher schenke ich ihr dann lieber einfach mal so was, wenn ich zufällig wieder auf etwas stoße was ihr gefallen könnte (eine CD oder so).

    AntwortenLöschen
  8. Danke dir :)

    Und ich finde dein DIY echt süß! Tolle Idee.

    Liebe Grüße ♥
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. Nochmals Danke :)
    Ja, ich finde auch generell dass s/w Bilder irgendwie nachdenklicher sind ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Thank you. ♥